Entdecken Sie das erste Social Recruitment Auswertungstool

Mit der Präsenz in sozialen Netzwerken steigern Unternehmen heute ihre Onlinereputation und den Verbreitungsgrad für Ihre neuesten Stellenveröffentlichungen, wodurch sich die Zahl der Bewerbungseingänge erhöhen und der zukünftige Umfang des Talentpools vergrößern läßt. Daher entscheiden sich immer mehr Unternehmen, eine Karriere-Seite auf Facebook, Twitter o.ä. zu schalten. Der Social Recruitment Monitor (“SRM”) ist ein Tool zur Auswertung von Rekrutierungsaktivitäten in sozialen Netzwerken.

Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 Bewertungen)

Ist Personalmarketing im demographischen Wandel [schon] Chefsache?

Geschäftsmann zeigt weiße KarteWenn ein schillernder Begriff wie Personalmarketing scheinbar aus dem Dornröschenschlaf erwacht und heute zunehmend wieder Tagesordnungspunkt in den Unternehmen wird, stellt sich natürlich die Frage: Ist jetzt die Stunde der Personaler gekommen? Zumal durch den Demographischen Wandel, der wie ein Damoklesschwert über den Unternehmen zu schweben scheint, die Bedeutung des „Faktors“ Personal gestiegen ist!? Dazu – bewusst provokant – ein paar kritische Bemerkungen, Beobachtungen und Fragen als Anregung zu Widerspruch und Diskussion und als Impuls für Good Practices.

Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 8.0/10 (1 Bewertung)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 Bewertungen)

Personalmarketing kann so erfrischend sein

Es gibt viele faszinierende Unternehmen, kleine wie große, die in ihrer Branche mit exzellenten Produkten und einer vorbildlichen B-to-B- und B-to-C-Kommunikation glänzen. Entsprechend hell leuchten die Unternehmensmarken. Diese Exzellenz gilt es auf die Personalkommunikation zu übertragen. Kein leichtes Unterfangen: Andere Zielgruppen und andere Zielsetzungen erfordern ein differenziertes Vorgehen. Das beginnt bei dem Aufbau und der Pflege der Arbeitgebermarke und findet seine kommunikative Umsetzung im Personalmarketing. Denn wer von den begehrten Nachwuchstalenten und Fachkräften nicht oder nur vage wahrgenommen wird, kann bei diesen auch nicht punkten. Und das hat Konsequenzen. Im schlimmsten Fall können offene Stellen nicht besetzt werden.

Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 8.0/10 (1 Bewertung)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 Bewertungen)