Statt Werte an die Wand zu posten – Besser wertschöpfend führen

Feedback note on agenda and penDer Erfolg eines Unternehmens hängt zu einem wesentlichen Teil von guter Führung ab. Aber wie generiert man Erfolg durch „gute Führung“? Und was ist eigentlich „gute“ Führung?

Gute Führung ist wirksame Führung. Und die definiert sich nicht über ein „Whitepaper“. Führungsgrundsätze müssen jeden Tag neu gelebt werden, um das Unternehmen stark zu machen und alle Beteiligten vorwärts zu bringen. Dabei brauchen Führungskräfte Unterstützung z.B. durch Feedback. Denn sie wissen in den seltensten Fällen, was andere von ihnen denken und wie ihre Führungsleistung bei den Mitarbeitern ankommt: Schaffen sie eine leistungsfördernde Arbeitsumgebung für die Mitarbeiter oder demotivieren sie ihr Team durch bestimmte Verhaltensweisen?

Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 Bewertungen)

Go hard or go home!

Unter diesem Titel möchte ich Ihnen heute unseren zweiten Keynote-Speaker auf dem PERSONALKONGRESS 2012 vorstellen.

Dominik NeidhartDominik Neidhart, Professioneller Segler

Eindrucksvolle Siege und ernüchternde Niederlagen: Der Berufssegler Dominik Neidhart hat beides erlebt. Seine Erfahrungen aus dem Segelsport überträgt er auf Mitarbeiter- und Führungsteams in Wirtschaftsunternehmen. Als Inhaber einer Beratungsfirma weiß er: Wer ein Team lenken will, muss den Weg und das Ziel kennen, hohe Anforderungen an jeden einzelnen und an sich selbst stellen und sich seiner Rolle immer bewusst sein.

Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (1 Bewertung)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 Bewertungen)

Hat das ICH das WIR besiegt oder gewinnt die Egomanie zunehmend an Gewicht im betrieblichen Alltag?

Wir!Die knappe Anzahl hoch qualifizierter Ressourcen, verbunden mit einer zunehmend deutlichen Veränderung der allgemeinen gesellschaftlichen Werte scheinen einen zunehmend grossen Einfluss auf den Unternehmensalltag zu gewinnen. Gemeinschaft verliert an Bedeutung und das ICH gewinnt überproportional an Gewicht. Wenig Mitarbeitende fragen nach dem, was sie für die Organisation, in diesem Fall das Unternehmen tun können. Nein – die häufig gestellt Frage ist: Was tut das Unternehmen für mich? Ich denke, dass die berühmten Worte „Ask not what your country can do for you“ welche John F. Kennedy anlässlich seines Amtsantrittes am 20. Januar 1961 in Washington sagte, leider endgültig in das Reich der historischen Romantik entschwunden sind. Ein Transfer dieser Worte in den Arbeitsalltag bleibt wahrscheinlich zunehmend auf vereinzelte Start-up‘s und bald nur noch auf NGOs oder Freiwilligenarbeit beschränkt.

Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 Bewertungen)

Das Leitbild in mittelständischen Unternehmen

Seit circa einem Jahrzehnt hat sich auch im Mittelstand die Erkenntnis durchgesetzt, dass ein Leitbild nicht nur eine neue Management-Mode ist, sondern -sofern richtig angegangen- wertvolle Effekte für das Unternehmen haben kann; zu nennen sind hier an erster Stelle die Klärung der Zielsetzungen des Unternehmens sowie u.a. die Steuerungsfunktion, die Identifikationsfunktion für Mitarbeiter, aber auch die Möglichkeit für Geschäftsführer, der Unternehmenspolitik z.B. nach ihrem Eintritt in das Unternehmen ihren Stempel aufzudrücken. Allerdings müssen für die erfolgreiche Erstellung und Implementierung eines Leitbildes bestimmte Kriterien beachtet werden, ohne die ein Erfolg kaum gewährleistet scheint.

Eine qualitative Untersuchung von fünf mittelständischen Unternehmen mit 70 bis 6000 Mitarbeitern ergab bei aller Unterschiedlichkeit der erfolgreichen Erstellungsprozesse und Implementierungsmaßnahmen eine erstaunliche Übereinstimmung in den Empfehlungen an andere Unternehmen.

Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 1.0/10 (1 Bewertung)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 Bewertungen)