Ressourcenfresser in der HR-Abteilung

Wo liegen sie, die Ressourcenfresser in der HR-Arbeit? Die Antwort: Das Bescheinigungswesen ist mit Abstand der größte Zeitfresser. Das läßt sich durch technische Unterstützung lösen. Denn beispielsweise die An- und Abmeldung des Arbeitnehmers bei den jeweiligen Krankenkassen und Entgeltbescheinigungen zur Berechnung von Mutterschafts- oder Krankengeld kann man problemfrei automatisieren. Urlaubsanträge, Krankmeldungen sowie die Änderung von Mitarbeiterdaten gelten ebenfalls als extrem aufwändig und bei genauer Betrachtung auch kostenintensiv. Ganz zu schweigen von allen Tätigkeiten rund um das Bewerbermanagement – von der Stellenausschreibung über die Administration bis hin zur Einstellung/Onboarding und Weiterbildungsorganisation. Warum also nicht alles das automatisieren, was man automatisieren kann?

Gleichzeitig macht sich der Personaler von der rechtlichen Haftung frei – wenn er das richtige Servicelevel und den richtigen Partner dafür wählt. Warum also nicht mit der Zeit gehen und Zeit gewinnen und für strategische Tätigkeiten nutzen? Denn es sind strategische Themen, die die originäre Arbeit des Personalers ausmachen. Und nicht das Verwalten und Zusammenstellen von Zahlen und Vorgängen, die ein passendes System auch auf Knopfdruck generieren kann. Mehr dazu: https://www.haufe.de/media/ressourcenfresser-in-hr_313734.html

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (1 Bewertung)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 Bewertungen)