Der HR-Blog, das PERSONALER FORUM und die fidelis HR GmbH unterstützen den Austausch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft im Personalwesen. Am 5. Mai 2015 findet in Pforzheim erneut die Veranstaltung „Business meets Science – HR-Trends der Zukunft“ statt. Themen:

  • Das Ende der Zwangsrente: Die Zukunft der Arbeit zwischen 60 und 80.
  • Neue Entwicklungen beim Finden und Binden von Talenten: Benefit- & Feel-Good-Management.

Wissenschaft: Dr. Ortrun Reidick

Trotz des durch die demografische Entwicklung erforderlichen Umdenkens wird das Potenzial älterer Mitarbeiter häufig noch unterschätzt. Dies zeigt sich nicht nur in fehlenden altersdifferenzierten Personalentwicklungs-Angeboten jenseits der 50, sondern auch beim oft abrupten Übergang in die Rente, bei dem Unternehmen bei fehlender Nachfolgeplanung erfolgskritisches Erfahrungswissen verlieren.

Doch was ändert sich bei Erwerbstätigen „60+“, also Menschen am Beginn des in der Forschung als Drittes Lebensalter bezeichneten Lebensabschnitts? Wie kann Anpassung an altersbedingte Veränderungen gelingen? Aus psychologischer Perspektive werden alterssensible Bereiche sowie einschlägige Modelle der Alternsforschung betrachtet, deren Kenntnis für Arbeitgeber im Umgang mit altersdiversiven Belegschaften hilfreich sein können. Mit ausgewählten empirischen Befunden zur Silver Work wird eine Brücke zum nachfolgenden Bericht aus der Praxis geschlagen.

Wirtschaft: Robert Hanser

Die Erfahrung seiner Mitarbeiter hat für Bosch eine besondere Bedeutung: Jährlich meldet das Technologie- und Dienstleistungsunternehmen weltweit tausende Patente an – allein im Jahr 2013 waren es rund 5.000. Deshalb setzt Bosch bereits seit vielen Jahren auf altersgemischte Teams als Teil seiner Diversity-Strategie. Verschiedene Sichtweisen fördern Kreativität und tragen zu besseren Lösungen bei. Auch ehemalige Mitarbeiter im Ruhestand sollen ihr oftmals jahrzehntelang bei Bosch erworbenes Know-how ins Unternehmen weiter einbringen können: Bereits 1999 gründete Bosch eine Tochtergesellschaft, die pensionierte Mitarbeiter für zeitlich befristete Beratungs- oder Projektaufgaben in den Konzern vermittelt. Ziel ist es, das Bosch-Wissen zu erhalten. Die Bosch Management Support GmbH steuert als Beratungsgesellschaft weltweit den Einsatz der Seniorexperten innerhalb der Bosch-Gruppe.

Wissenschaft: Prof. Dr. Stephan Fischer

Prof. Dr. Stephan Fischer lehrt an der Hochschule Pforzheim in den Studiengängen BWL/ Personal (BA), MSc Human Resources Management sowie an der Universität Heidelberg. Er bildet mit einigen Kollegen das Human Resources Competence Center. Als Direktor des Institut für Personalforschung im HRCC der HS Pforzheim forscht er im Bereich nachhaltiges HRM. Er übernimmt des wissenschaftlichen Part des Themas: Neue Entwicklungen beim Finden und Binden von Talenten: Benefit- & Feel-Good-Management.

Wirtschaft: Marcus Hendel

Gute Personalarbeit funktioniert nur mit Menschenverstand – und manchmal reicht dieser auch aus, um erfolgreich zu sein. Gerade in Unternehmen, die einer starken Dynamik im Wettbewerb ausgesetzt sind und deren Mitarbeiterstruktur recht heterogen ist, kann Mitarbeiterbindung erfolgsentscheidend sein. Welche Maßnahmen eignen sich nun für welche MitarbeiterInnen? Ist das überhaupt bezahlbar?

Kann ich die Erfolge derartiger Programme überhaupt messen und will ich das? Wie erreiche ich eine Unternehmenskultur, in welcher der Mitarbeiter sich wohl fühlt (Feelgood-Management)? Wie werden die Führungskräfte eingebunden? Alle diese Fragen finden Antworten im Vortrag von Marcus Hendel. Er berichtet über die Umsetzung verschiedenster Möglichkeiten zur Personalbeschaffung und Mitarbeiterbindung bei der Mercateo AG und gibt Anregungen für die eigene Personalarbeit.

Wirtschaft: Björn Holmén

Er wird über den “TUI Nordic employee life cycle” sprechen in Verbindung mit Engagement HR Systemen. Wie kann man den Mitarbeiter in allen Stadien – vom Bewerbungsgespräch bis hin zum Offboarding – seiner Anstellung begleiten, motivieren und binden?

Weitere Informationen/Anmeldungen:

https://blog.hs-pforzheim.de/institut-personalforschung/5-mai-2015/

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 Bewertungen)
The following two tabs change content below.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.