LernenWissenschaftler und Trendforscher sind sich sicher, dass die Veränderungen die in den nächsten 25 Jahren auf uns zukommen, erheblich umfangreicher und gewichtiger sein werden, als die Veränderungen der zurück liegenden 25 Jahre. Das gilt für alle Lebensbereiche, insbesondere auch für unser Berufsleben. Um hier zukünftig erfolgreich bestehen zu können, müssen viele Menschen auch ihr Lernverhalten ändern.

Das Internet und neue Technologien haben die Komplexität unserer Wissensgesellschaft stark anwachsen lassen. Noch nie war die Flut der zu verarbeitenden Information größer, vielschichtiger und komplexer. Dies erfordert auch neue Strategien in der Komplexitätsbewältigung. Die ab 1980 geborenen “Digital Natives” haben in diesem Szenario ein wenig die Nase vorn. Ihre Sozial- und Vernetzungserfahrungen wurden durch die Möglichkeiten des Internets so geprägt, dass sie komplexe Aufgaben im Kollektiv lösen. Kooperatives und anwendungsorientiertes Lernen sowie Wissens- und Erfahrungsaustausch gewinnen immer mehr an Bedeutung. Hierbei werden wir uns zukünftig nicht mehr auf festgelegte Lehrinhalte verlassen können. Wir werden uns zukünftig immer häufiger auf neue, völlig unbekannte Aufgaben und Situationen einstellen müssen. Der kompetente Umgang mit dem Ungewissen, dem Neuen ist das wichtigste Lernziel. Es führt nicht das Wissen des Einzelnen zum Erfolg, sondern die Interpretations- und Handlungskompetenzen der Individuen, gepaart mit kollektiver Lösungskompetenz.

Auch im Personalwesen engagieren sich die Personaler in Informations- und Erfahrungsaustauschnetzwerken. Wir haben mit dem PERSONALER FORUM, dem Institut für Personalforschung und unseren Social Media Aktivitäten eine Community geschaffen, in der Personaler, HR-Experten und Wissenschaftler einen lebendigen Know-how-Transfer gestalten.  Die Community dient dazu, Kontakte zu knüpfen, sich aktiv auszutauschen und wichtige soziale und gesellschaftliche Handlungskompetenzen zu erwerben. Wir möchten Ideen und Erfahrungen weitergeben und den Teilnehmern dauerhaft zur Verfügung zu stellen. fidelis HR hat es sich zur Aufgabe gemacht, Beziehungsnetzwerke im Personalwesen aktiv zu unterstützen. Tauschen Sie sich aus, mit Personalpraktikern und Wissenschaftlern und erfahren Sie, wie sich neueste Erkenntnisse gewinnbringend im täglichen Personalmanagement umsetzen lassen und wie Sie Ihrer Personalarbeit zukunftsorientierte Impulse geben können.

Ein Teil dieses Netzwerkes ist unser HR Blog in dem wir strategische Personalthemen bloggen. Unsere Autoren sind fidelis HR Mitarbeiter, Personaler und Wissenschaftler aus der angewandten HR Forschung. Der Blog hat sich inzwischen sehr gut etabliert und ist zu einer bekannten Informationsquelle im Personalwesen geworden.

Wir möchten Sie, liebe Personaler und Wissenschaftler aus der angewandten HR-Forschung, ganz herzlich einladen und auffordern uns zu unterstützen. Beteiligen Sie sich am HR-Blog und bringen Sie Ihr Know-how mit ein. Bloggen Sie über interessante, aktuelle oder kuriose HR-Themen (werbefrei) und helfen Sie mit, die Kompetenzen unserer HR-Community zu erhöhen. Werden Sie Teil unseres Beziehungsnetzwerkes, denn Beziehungsnetzwerke sind die Basis erfolgreicher Unternehmen. Ihre Blogs senden Sie gerne über XING, Facebook oder LinkedIn zu meinen Händen (es ist nicht möglich, die Blogs direkt einzustellen, da wir Werbung vermeiden möchten und Blogs mit inhaltlicher Substanz bevorzugen).  Ich freue mich sehr auf Ihre Beiträge.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 Bewertungen)
The following two tabs change content below.

One thought on “Kooperatives und anwendungsorientiertes Lernen

  1. „Gebildet ist, wer weiß, wo er findet, was er nicht weiß.“ Georg Simmel (1858-1918)

    Der Artikel und die Webseite gefallen mir.
    Schöne Grüsse aus der Freidenker Galerie

    Rainer Ostendorf

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 Bewertungen cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.