Die Herausforderung „Personalführung“ ist omnipräsent. Täglich stellen sich nicht nur etwa vier Millionen* Führungskräfte in Deutschland dieser Aufgabe, sondern wir finden sie auch als Dauerthema in den Medien. Denn eines ist heute schon klar: Wir nutzen noch nicht das gesamte Potenzial, das Führung leisten kann. Die entscheidende Frage ist nur: Was ist konkret zu tun?

Um das Thema erstmalig ganzheitlich zu betrachten und relevante Handlungsfelder abzuleiten, beleuchtet Information Factory in einer deutschlandweit angelegten Studie das Thema Führung aus drei Perspektiven: Mitarbeiter – Führungskraft – HR.

Denn nur, wenn wir analysieren, was zwischen Sender und Empfänger geschieht, was tatsächlich ankommt, finden wir die Ursachen. Dabei spielt HR eine besondere Rolle, denn hier findet die Auswahl und Entwicklung von Personal und damit auch von Führungskräften größtenteils statt.

Unser Ziel ist es, aus den Ergebnissen relevante Handlungsempfehlungen abzuleiten und in Unternehmen hineinzutragen, um einen aktiven Beitrag zu leisten, die Führungsqualität in Deutschland zu steigern.

Dabei ist uns Ihre Meinung besonders wichtig, denn Sie sind mittendrin und haben die Chance mit uns Führung zu verbessern!
Schenken Sie uns 5 Minuten Ihrer Zeit und gewinnen Sie neben einem von 5 mydays Gutscheinen wertvolle Informationen für Ihren Wirkungsbereich. Hier geht’s zur Umfrage: www.information-factory.com/umfrage

Die Ergebnisse dieser Studie werden wir im Oktober 2013 auf unseren Blog veröffentlichen.

*Bei 41,683 Millionen Erwerbstätigen in Deutschland im April 2013 (Quelle: destatis.de) und einer durchschnittlichen Leitungsspanne von zehn Personen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 7.3/10 (4 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 Bewertungen)
Deutschland führt?! Personalführung unter der Lupe, 7.3 out of 10 based on 4 ratings
The following two tabs change content below.
Barbara Lochmann, Information Factory Deutschland GmbH

Barbara Lochmann, Information Factory Deutschland GmbH

4 thoughts on “Deutschland führt?! Personalführung unter der Lupe

  1. Über eine interessante Studie bzgl. der Soft-Skills der Führungskräfte habe ich bei MuM gelesen: Die klassischen Führungskräfte mit starkem Willen und gut ausgebildetem Fachwissen sind heute deutlich weniger gefragt, sagen auch führende Mittelständler. Vielmehr wollen sie offene und sensible Führungskräfte – sagt eine Studie. Ein Mythos oder sind wir mitten im Wandel, wir fragen Expertinnen für den Mittelstand.Quelle: http://www.marktundmittelstand.de/nachrichten/strategie-personal/fuehrungskraefte-skills-im-check/

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 Bewertungen cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 Bewertungen)
    • Chef sein ist keine einfache Aufgabe. Denn als Führungspersönlichkeit sind fachliche und soziale Kompetenzen das A und O, um diese beiden Fähigkeiten in einer Person zu vereinen. Man kann noch hervorragend in einem Bereich sein Fachwissen sein. Wenn man eine große Gruppe von Menschen nicht begeistern kann, ist die Autorität dahin, egal in welcher Branche!

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 Bewertungen cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 Bewertungen)
      • Ganz genau, Herr Nguyen.

        Viel hängt von der Führungskraft als solches ab. Kann er/sie begeistern, zuhören und motivieren. Mit dem Fachwissen gepaart, ist ein Führungskraft komplett.

        Beste Grüße

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 Bewertungen cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 Bewertungen)
  2. Das bekannte Sender-Empfänger Problem. Ich stelle mir gerade die Frage, ist es nicht dann ein Kommunikationsproblem, statt Führungsproblem?

    Was meint Ihr dazu?

    Gruß

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 Bewertungen cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.