Social_Media_Community_Relations_DesignEs ist schon spannend, in welch einem Wandel wir uns befinden: mehr Transparenz in der Kommunikation und durch die Vielfalt in den Medien verändern sich Wünsche und Ziele auf allen Ebenen. Damit spreche ich hiermit im Besonderen Führungskräfte an und diejenigen, die in Zukunft führen. Machen Sie sich Gedanken, wie Sie mit Ihrem Umfeld umgehen werden.

Karriereentscheidungen – es passiert mittlerweile öfter, dass Manager im Verlauf ihrer erfolgreichen Karriere in der Balance mit Arbeits- und Privatleben innehalten und sich für mehr Lebensqualität entscheiden. Gründe dafür sind Familie, Freizeit, Genuss, Zeit, Arbeitszeit ist Lebenszeit, usw.

Inhalt und Umfang versus Qualität im Umgang miteinander: Die Arbeitsbelastung in Form von schnelleren Zyklen, steigenden Prozessen, Projektumfang, Wachstumsdruck, Kommunikationsumfang, Wettbewerb, etc. ergibt oft eine deutlich stärkere Konzentration auf das Abarbeiten und Handhaben, als auf den achtsamen Umgang miteinander.

Wer soll dabei noch emotionale Intelligenz oder Ähnliches entwickeln?

Auf der Suche nach Vorbildern: Selbst wenn bei der Ausbildung wertschätzende Fähigkeiten und Respekt gefördert wurden, ist die nachhaltige Umsetzung im Alltag manchmal verhindert, weil es nicht weiter trainiert und gefestigt wird. Es liegt nicht selten durch Mangel an Vorbildern daran, dass Führung aktuell gerne Mensch vergisst. Es ist einfach zu viel zu tun, von Nutzen oder Abarbeiten,  Teamaufstellungen, zu viel Inhalt, zu wenig Zeit füreinander.

Wem soll es dabei gut gehen?

Orientieren statt führen – Führen darf neu definiert werden. Orientieren trifft den Zeitgeist deutlich attraktiver und auf Augenhöhe. Orientierung in der Formation, im Volumen und im Umgang miteinander. Offenheit macht es möglich Entwicklungen von Personen und Organisationen auf ein Fundament mit nachhaltiger Kultur zu stellen. Viele Studien besagen, dass es noch 15% zufriedene Menschen in der Arbeitswelt gibt. Aller Gesundheit leidet. Bitte umdenken!

Miteinander wachsen und erfolgreich sein – Welchen Führungsstil Sie auch immer anwenden, überlegen Sie sich Ihre Verantwortung für Mensch und Erfolg. Um Abhängigkeiten loszulassen, neue Wege zu entdecken, gehen Sie mehr aufeinander zu. Viel Energie der Befindlichkeiten wird frei. Arbeitsbeziehungen, die Sicherheit und handfeste Werte erlebbar zeigen.

Vertrauen gibt Verantwortung die Hand – starke Persönlichkeiten auf allen Ebenen. Erfolg für ALLE. Und wieder: Arbeitszeit ist Lebenszeit!

Verstehen, annehmen, umsetzen – Nur wer als Menschenfreund verstanden hat, kann aus der individuellen Annahme eine erfolgsorientierte Umsetzung ableiten. Wertschätzend, selbstsicher und im Einklang von Orientierungsperson mit Mitarbeiter. Im gegenseitigen Respekt.

Pure Arbeitsqualität. So geht das.

Sie wollen es genauer? Lassen Sie uns darüber sprechen!

Ihr Arne Stoermer

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 Bewertungen)
The following two tabs change content below.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.