Auf dem diesjährigen „PERSONALKONGRESS 2012“ Ende November in Göttingen werden in vier Blöcken die Themen

  • Personalentwicklung
  • Personalstrategie
  • Personalbeschaffung
  • Personalprozesse

aus den verschiedensten Blickwinkeln betrachtet. Ich möchte ihnen heute einen interessanten Workshop aus dem Bereich Personalentwicklung von Frau Prof. Margarete Boos der Universität Göttingen vorstellen:

Führung in virtuellen Teams

Die Entwicklung von computergestützter Informationstechnologie während der letzten Jahre versetzt Unternehmen und Organisationen weltweit in die Lage, Meetings in virtueller Form auch bei räumlich verteilten Teams durchzuführen. Hierbei kann auf verschiedene Kommunikationsmittel wie Video-Konferenzen, IP-Telefonie oder Emails zurückgegriffen werden. Die Anforderungen an Führungskräfte in virtuellen Settings sind hierbei vielfältig: Sie leiten und motivieren Teams, obwohl sie nicht physisch anwesend und ihre direkten Einflussmöglichkeiten damit eingeschränkt sind.

Es lassen sich vier Kompetenzfelder für Führungskräfte räumlich verteilter Teams identifizieren: Führungskräfte müssen

  • die Aktivitäten der Teammitglieder koordinieren, indem sie gelegentlich Verantwortung übergeben (De-Lokalisierung)
  • eine Vielfalt an individuellen Perspektiven und Sichtweisen im Team effizient zur Zusammenarbeit integrieren (Diversität)
  • umfangreiches Wissen über moderne Kommunikationsmedien besitzen und deren sinnvollen Einsatz planen (Mediengestützte Kommunikation)
  • die entstehende Informationsflut sinnvoll kanalisieren (Netzwerkorganisation)

Die Verbindung von Management- und Teamkompetenz mit der Fähigkeit, neue Medien reflektiert und effektiv für Kommunikation und Kooperation in Unternehmen und Organisationen einzusetzen, versetzt eine Führungsperson in die Lage, virtuelle Teams erfolgreich anzuleiten. Wie, erfahren Sie in diesem Vortrag von Prof. Margarete Boos, Professorin für Wirtschafts- und Sozialpsychologie an der Universität Göttingen.

Margarete Boos ist Professorin für Wirtschafts- und Sozialpsychologie an der Universität Göttingen. Ihre Forschungsschwerpunkte sind unter anderen die Koordination und Führung in Gruppen, die Führung virtueller Teams sowie das Cognitive Mapping von Marken (Markenwissen). Sie verfügt darüber hinaus über umfassende Erfahrungen bei der Durchführung von Seminaren und Trainings zu den Themen Kooperation und Führung, virtuelle Teamarbeit sowie Zivilcourage.

Ein spannendes Thema neben 80 Vorträgen auf dem PERSONALKONGRESS 2012 !

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 Bewertungen)
The following two tabs change content below.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.